Beim Spiegelteleskop / Reflektor

… wird das eingefangene Licht nicht über Linsen sondern über verschiedene Spiegel zum Okular geleitet. Dort kann das Bild genau wie beim Refraktor scharf gestellt werden. Leider geht, bedingt durch die Bauweise mit Fangspiegel etwas an Licht verloren. Um die gleiche Leistung wie ein Linsenfernrohr zu erreichen, muss ein Spiegelteleskop eine entsprechend größere Lichteinlassöffnung haben.

 

 

Die kompakte Bauweise erlaubt eine recht große Brennweite und damit eine respektable Vergrößerung. Ein großer Hauptspiegel ist allerdings die Grundvoraussetzung. Er sorgt dafür, dass genügend Licht da ist um scharfe Bilder zu liefern.  Hinzu kommt, dass höherwertige Reflektoren mit GOTO-Montierungen ausgestattet sind und die Beobachtung dadurch extrem vereinfacht wird. Es entfällt das lästige Nachführen des Spiegelteskopes mit der Hand und sorgt für ein stabileres Bild.